Discography

FIRST ALBUM “SINGING OF MY PAST”. / CD RELEASE coming soon.

STAB ME
THOMMY SAID
*TWILIGHT
LIGHT ON
**SAY IT AGAIN
*RUN RUN RUN
*MENTOR
*BACK TO LIFE
*SOMEONE’S EYES
*RAGA CHAPTAL

SINGING OF MY PAST | ALBUM

                                     DESCRIPTION

Verlorene Liebeslieder, Drohungen aus der Hölle, raffiniert versteckte Hinweise auf eine andere, bessere Welt. Scheinheilige Wortpoesie um den drohenden Absturz und dahinter die Sehnsucht, es möge doch alles nicht so schlimm werden. Das sind die Lieder der Yeddings, deren Bandleader Philipp Selalmazidis viele Jahre auf den richtigen Moment warten musste. Jahre, in denen seine Kopfmusik reifte und brütete, wie ein Ei in einem Whiskeyfass.
Jetzt pellt sich die Kreatur aus dem Ei, bekommt Körper und Klang. Und heraus schlüpft ein Wesen aus einer anderen Welt, beflügelt von Asha Khan, einem Percussionisten aus der ältesten Musikerdynastie Pakistans, der die Tabla von Kindesbeinen an schlug, verankert durch den Wissenschaftler Hans Funk, der so auf seinen Bass prügelt, als ob es das Letzte wäre, das der Menschheit noch bleibt.

Damit schließt sich der Kreis und die mit der Zeit gereiften kritischen Texte über Politik, Spiritualität und Religion bekommen ein neues, frisches Gewand aus einem besonderem Stoff: Für diesen verbogen die Yeddings die Grenzen von Funk, Punk und schrägem Rock.

ALBUM CREDITS

                SINGING OF MY PAST

Written by: Philipp Selalmazidis
Arranged by: Philipp Selalmazidis

Recorded at Studio MonteCruz, Berlin. Engineer: Thomas Stern
Recorded at the TablaClick Studios, Berlin. Engineer: Philipp Selalmazidis
Mixed at Sternstaub Studio, Berlin. Mixing Engineer: Thomas Stern

Vocals & Guitars: Philipp Selalmazidis; Bass: Hans Funk; Drums & Tabla: Asha Khan

Some Overdubs were done at the TablaClick Studio & the andereBaustelle Studio, Berlin.
Drums: *Achim Färber; Horns: Andreas Dormann & Jan Gropper; Harmonium: Georg Haberstock; Keyboards: Philipp Selalmazidis; Extra Singing: Asha Khan & Ronel Doual; Extra Percussion: **Imed Hamada; Saw: Ole Wulfers
Mastered by Doug Henderson
Photography: Michael Jungblut

%d bloggers like this: