THE YEDDINGS

FIRST ALBUM “WAY OF MY PAST”. / CD RELEASE 1. November 2019 / Label: Fuego.

streams and downloads on deezer / Apple Music / Spotify / Amazon / iTunes Store / Soundcloud

NEW SONG: “SOMEONE’S EYES”

Rätselhaft berauschend und voll tiefer psychedelischer Energie. Ein Spiegelblick transzendiert das Universum und wir neutralisieren uns selbst.

NEW SONG: “LIGHT ON”

Spot an auf die Schwierigkeiten, die eine überreligiöse Erziehung bringt.

NEW SINGLE: “BACK TO LIFE” (MUSIC VIDEO)

THE YEDDINGS 

DESCRIPTION

Der bärtige Mann mit dem Turban hatte es im Jahre 2001 zu weit getrieben: der Turmfall in New York und seine Auswirkungen gaben Philipp Selalmazidis den Rest. Ohnehin schon verstrickt in einem wahnwitzigen Geflecht aus Rebellion, Religion, Wut und Liebe, spiegelte jetzt auch noch das große, kranke Außen das wundgeriebene Innere. Es musste etwas passieren. Ein reinigendes Fegefeuer, ein klärender Exorzismus, ein neufärbendes Babylon, das sollte es werden, als Philipp Selalmazidis mit seinen Liedern nach Hamburg ging um sich in Clubs und Kaschemmen als Musiker anzudienen. Seine Hoffnung auf Änderung wurde nicht enttäuscht und seine Lieder reiften durch die wilde, schmutzige, schöne und gefährliche Achterbahnfahrt. Aber es war eine Roßkur, deren richtige Dosis man spüren muss, sonst tötet sie einen an Seele, Leib oder beidem. Philipp packte abermals und zog nach Berlin. Und dort fand er, auf wundersame und schöne Weise, den Frieden zum Singen ohne Absturz. Und die Lieder waren endlich an ihrem richtigen Ort, sie fanden Heimat bei den Yeddings und ihren vielen musikalischen Freunden. Das neue Album ist ein Mix aus beinhartem Bums und magnetischer Mondfahrt. 

Text: Michael Sauer

ALBUM CREDITS

WAY OF MY PAST 

Written by: Philipp Selalmazidis
Arranged by: Philipp Selalmazidis

Recorded at Studio MonteCruz, Berlin. Engineer: Thomas Stern
Recorded at the TablaClick Studios, Berlin. Engineer: Philipp Selalmazidis
Mixed at Sternstaub Studio, Berlin. Mixing Engineer: Thomas Stern

Vocals & Guitars: Philipp Selalmazidis; Bass: Michael Sauer; Drums & Tabla: Asha Khan

Some Overdubs were done at the TablaClick Studio & the andereBaustelle Studio, Berlin.
Drums: Achim Färber; Horns: Andreas Dormann & Jan Gropper; Harmonium: Georg Haberstock; Keyboards: Philipp Selalmazidis; Extra Singing: Asha Khan & Ronel Doual; Extra Percussion: Imed Hamada; Saw: Ole Wulfers
Mastered by Doug Henderson
Photography: Michael Jungblut

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: